Umbau Sennweg 11, Bern

Der Umbau befindet sich in einem bestehenden Mehrfamilienhaus im Berner Länggassquartier. Dort wo im Dachgeschoss zuvor Wäsche getrocknet wurde, sind neu zwei Wohnungen mit Galerie entstanden.

Blickfang und zugleich zentraler architektonischer Eingriff im Raum bildet eine grosse, anthrazitfarbene Skulptur. Diese integriert Küche, Treppe, Garderobe und Schränke als frei stehendes Möbelstück, welches mit den neutralen, weissen Flächen der Wände und Decken kontrastiert. Elegant, hochwertig und edel – wie eine Perle in der Muschel – präsentiert sich diese komplexe Schreinerarbeit.

Diese kompakte Skulptur fasst nicht nur verschiedene Funktionen zusammen, sie gliedert den Raum auch in Küche, Essplatz, Wohnbereich und Entree, trennt die Bereiche aber nicht vollständig ab. Um den zusammenhängenden Raum noch grosszügiger auszulegen, erlaubt eine doppelflüglige Zimmertür, die Wohnfläche zusätzlich um ein Zimmer zu erweitern. Der Wohnraum und die Küche orientieren sich zur Dachterrasse, die einen wunderbaren Blick auf die Dachlandschaft von Bern frei gibt.

Arbeitsgemeinschaft mit Rolf Fuchser, Architekt

Bauherrschaft M. und H. Grunder, Worb
Fertigstellung 1999
Bausumme CHF 546’000.-