Doppelkindergarten Hansjakobli & Babettli Rüfenacht

Der neue Doppelkindergarten in Holzelementbauweise bildet eine eigene kleine Welt eingefasst von anonymen Agglomerationswohnblöcken. Das sanft abfallende Gelände verhilft dem Kindergarten zu seinem Namen. Hansjakobli liegt ostseitig auf dem oberen Gartengeschoss und Babettli westseitig auf dem unteren. In der Mitte des Gebäudes im Bereich der gemeinsamen Räume überlagern sich beide Geschosse und animieren wie in Mani Matters Lied fürs Stampfen und Klopfen zum Spiel „He he Frou Meier“.

Ersatzneubau Doppelkindergarten
Auftraggeber Gemeinde Worb
Gesamtleistungswettbewerb mit Präqualifikation 2017, 1. Preis
Fertigstellung 2020
Energiestandard Minergie P Eco
mit Freiluft Architekten und Remund Holzbau