Projektwettbewerb im selektiven Verfahren – Erweiterung Schulanlage im Grentschel Lyss

4. Preis für Erweiterung Schulhaus im Grentschel
Landschaftsarchitektur: Müller Wildbolz Partner GmbH, Bern

Jurybericht (PDF)
Wettbewerbspläne (PDF)

Gesamtleistungswettbewerb Doppelkindergarten Rüfenacht

Zusammen mit Freiluft Architekten, Müller Wildbolz Landschaftsarchitekten und Remund Holzbau haben wir mit unserer Projekteingabe «Dr Hansjakobli und ds Babettli» den 1. Preis für den Neubau des Kindergartens «Hänsel und Gretel» in Rüfenacht gewonnen.

Unser Siegerprojekt wird vom vom 30. Oktober bis am 14. November 2017 in der Gemeindeverwaltung Worb, Bärenplatz 1, zusammen mit den anderen Projekteingabe öffentlich ausgestellt.

Montag–Freitag
8.30–11.30 / 14–17 Uhr
Mittwoch bis 18 Uhr

Medienmitteilung auf Worb Online
Jurybericht (PDF)
Wettbewerbspläne (PDF)

Aufstockung Haus am See Môtier Vully

Ähnlich einer Auto-Carrosserie nimmt die neue Aufstockung Spiegelungen aus der Natur auf und verändert seine Farbe je nach Blickwinkel. Das Bauende ist nicht mehr weit entfernt.

Am 11.9.2017: Werkstattgespräch fsai

Am 11. September 2017 findet bei uns an der Gasstrasse 4 das nächste fsai Werkstattgespräch statt. Die Einladung richtet sich an die Mitglieder und den Vorstand der Sektion Bern sowie an alle an einer Mitgliedschaft im Verband interessierten Personen:
Programm und weitere Informationen (PDF)

Aufstockung Haus am See Môtier Vully

Die gerundete Aluminium-Fassade schmiegt sich schon fast rings um die Aufstockung. Noch versteckt sie ihr wahres Gesicht unter der Schutzfolie. Wir freuen uns auf die Häutung.

Überbauung Dreiklang Worb

Am 3. April 2017 haben mit dem feierlichen Spatenstich die Bauarbeiten begonnen. An der zentralen Kreuzung der Durchgangsstrassen entstehen um einen  öffentlichen Platz drei Gebäude mit 60 Alters- und Familienwohnungen sowie Dienstleistungsflächen und ein Lebensmitteldiscounter. Erste Teile werden 2017 in Betrieb genommen.

Wir freuen uns, dass es 9 Jahre nach dem gewonnenen Architekturwettbewerb nun  los geht!

Arbeitsgemeinschaft mit CampanileMichetti Architekten AG

Erhalten oder neu bauen?

Erhalten oder neu bauen? Ersteres wird oft rasch als zu teuer verworfen. Dass sich der Aufwand jedoch doppelt und dreifach lohnen kann, zeigt der gelungene Umbau zweier heruntergekommener Gebäude in der Stadt Bern, die heute wieder als Kindertagesstätte nutzbar sind.

Lesen Sie mehr dazu auf lignum.ch

Wettbewerb Sanierung und Erweiterung Schulhaus Seedorf BE

Die Schulanlage Seedorf ist eine gewachsene Anlage mit Bauten aus verschiedenen Zeiten. Mit dem Hinzufügen eines zweigeschossigen freistehenden Schulhaus entsteht zwischen den Bauten ein hofähnlicher Schulhausplatz. Als weiterer Mosaikstein wird der bestehende Kindergarten um einen Klassen- und einen Pausenraum erweitert.